Ausgabe #49 - Kernlandmagazin

Im Oktober 2016 fand in Freistadt das erste Lehrlingsparlament statt, bei dem Lehrlinge aus der Region Mühlviertler Kernland eingeladen waren ihre Wünsche und Anliegen vorzubringen und konkrete Forderungen an die Politik zu formulieren. Ins Leben gerufen wurde das Lehrlingsparlament von der WK Freistadt und den LEADER Regionen Mühlviertler Kernland und Mühlviertler Alm. An zwei Tagen erarbeiteten die Lehrlinge konkrete Forderunge und wählten anschließend ein Präsidium, das diese Ideen auch nach außen präsentiert.
Dietmar Wolfsegger, Leiter der WK Freistadt, Jasmin Rammer, die Präsidentin des Lehrlingsparlaments und Fabian Glasner, der Vizepräsident stellen in dieser Sendung das Projekt vor und geben Einblicke in die Herausforderungen vor die sich Lehrlinge in der ländlichen Region gestellt sehen.
Foto: Freies Radio Freistadt




„Lehrlingsparlament“ gewinnt den Hauptpreis

Wie kann das Leben und Arbeiten auf dem Land entscheidend verbessert werden? Insgesamt 301 Ideen zu dieser Fragestellung wurden beim Wettbewerb „Junge Ideen fürs Land“ eingereicht. Dreihundertundeine Ideen – also wirklich VIELE! Und einer der drei Hauptpreise geht an das Projekt „Lehrlingsparlament“ aus dem Bezirk Freistadt. Ziel des Lehrlingsparlamentes ist es, mit Unterstützung begeisterter Lehrlinge aus der Region die jungen Menschen langfristig dafür zu begeistern, Lehr- und Arbeitsplätze vor der Haustür anzunehmen und nicht in den Zentralraum auszuwandern. Damit soll dem Fachkräftemangel rechtzeitig vorgebeugt und die Lebensqualität in ländlichen Regionen gestärkt werden. Dieses Engagement hat die Jury überzeugt und Fabian Glasner und seinen Mitstreiter/-innen viel Lob eingebracht. weiter...

Junge Ideen fürs Land

301 eingereichte Ideen, 608 registrierte Teilnehmer/-innen: Die Zahlen zum Wettbewerb „Junge Ideen fürs Land“ können sich sehen lassen und zeigen: Das Engagement und der Wille von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, im ländlichen Raum etwas zu bewegen, sind groß. Anfang April findet die offizielle Preisverleihung statt. Die Leader-Region Mühlviertler Kernland ist mit dem Projekt "Lehrlingsparlament" mit dabei!

Nähere Informationen zum Preis gibt's unter ideenfuersland.at

Quelle: https://ideenfuersland.at/



Innovationspreis "Junge Ideen fürs Land"

Bis 13. Februar 2017 können Jugendliche und junge Erwachsene auf der Online-Plattform http://www.zukunftsraumland.at ihre Zukunftsideen für ein
besseres Leben und Arbeiten auf dem Land einreichen und attraktive Preise gewinnen. Wie kann das Leben und
Arbeiten auf dem Land entscheidend verbessert werden?
Mit dieser Frage wendet sich die nationale Vernetzungsstelle
des Programmes LE 14-20 Netzwerk Zukunftsraum Land mit
dem Innovationspreis "Junge Ideen fürs Land" an die
gesamte ländliche Jugend.

Gesucht werden Ideen in drei inhaltlichen Kategorien:

- Wertschöpfung und Arbeitsplätze,
- Umwelt- und Ressourcenschutz sowie
- Lebensqualität und Zusammenleben.

Hier geht's zu den zentralen Fragestellungen des LE-Innovationspreises!
Hier geht's zur Timeline!

Nähere Informationen zu wer und was gesucht wird, wo eingereicht werden kann und wie man gewinnen kann, gibt es unter http:// www.ideenfuersland.at



Erstes Lehrlingsparlament war ein voller Erfolg

40 Lehrlinge aus dem Bezirk Freistadt haben sich an dem von Wirtschaftskammer, Leader-Region Mühlviertler Kernland und Leader-Region Mühlviertler Alm initiierten und umgesetzten "Lehrlingsparlament" im Salzhof in Freistadt beteiligt.
Ein toller Erfolg für dieses Pilotprojekt. Zwei Tage lang haben die Lehrlinge engagiert an Themen, die ihnen wichtig  sind, gearbeitet und wurden dabei von den Projekt-
initiator/-innen Dietmar Wolfsegger, Conny Wernitznig,           Foto: Conny Wernitznig
Klaus Preining sowie den Projektkoordinatoren
Christian Naderer und Michael Robeischl unterstützt.
Themen wie "Wo drückt der Schuh? Was passt nicht und gehört geändert? Was könnte besser gemacht oder ausgebaut werden?" haben die Lehrlinge kritisch hinterfragt und konkrete, umsetzbare Lösungsvorschläge erarbeitet. Diese sollen über gewählte Vorstandsmitglieder und Lehrlingsparlamentssprecher/-innen in den den nächsten Monaten an Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft übergeben und mit Unterstützung regionaler Organistor/-innen umgesetzt werden. Natürlich kam auch der Spaß in den zwei Tagen des Lehrlingsparlaments nicht zu kurz. Und sowohl bei inhaltlichen Themen als auch bei Energieübungen (siehe Bild) haben die jungen Lehrlinge Geschick und Köpfchen gezeigt.
Das Lehrlingsparlament wurde vom Wirtschaftsressort des Landes Oberösterreich, von Business Upper Austria und der Euregio Bayerischer Wald-Böhmerwald finanziell unterstützt.

Nähere Informationen über den Aufruf zum Lehrlingsparlament gibt's hier!

Lehrlingsparlament am 6. und 7. Oktober 2016

 
Am 6. und 7. Oktober treffen sich 33 Lehrlinge aus dem Bezirk Freistadt zum Lehrlingsparalment im Salzhof in Freistadt. Unter dem Motto "ALF - Arbeits- und Lebensregion Freistadt" werden sie neue Ideen entwickeln und diese den Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik und der Region präsentieren. Das Lehrlingsparlament wird vom Wirtschaftsressort des Landes OÖ, von Business Upper Austria und der Euregio bayrischer wald-böhmerwald unterstützt und von der Wirtschaftskammer Freistadt in Zusammenarbeit mit den Leader-Regionen Mühlviertler Kernland und Mühlviertler Alm durchgeführt.


NEU: Web-Portal Kernlandbauern

Angefangen hat alles im Jahr 2011 mit dem Kernland Qualitätspunkt. Dieser Punkt ist eine Auszeichnung für bäuerliche und gewerbliche Betriebe in der Leader-Region Mühlviertler Kernland und ermöglicht es Konsument/-innen, beim Einkauf ganz bewusst und gezielt zu den hochwertigen Produkten aus der Region greifen zu können. Weil die Qualitätskriterien regional, heimisch und bio immer wichtiger werden, hat der Verein Mühlviertler Kernlandbauern unter Obfrau Brigitte Maurer-Pühringer gemeinsam mit dem Regionalverein Mühlviertler Kernland im Jahr 2011 dieses Qualitäts- und Herkunftszeichnung entwickelt und dafür sehr   Foto: Regionalverein MV Kernland
viel positives Echo bekommen. Mit dem Web-Portal und
Blog „So nah ist regional“
gehen die Mühlviertler Kernlandbauern nun einen Schritt weiter. mehr...


NEU: Website und Blog



Auf der neuen Website und dem neuen Blog #ichbinsoplastikfrei werden laufend plastikfreie Alternativen aus unterschiedlichen Bereiche des Alltags vorgestellt!

Hier geht's zur Website und zum Blog www.ichbinsoplastikfrei.at

Immer wieder mal reinschauen. Es lohnt sich!!



Rainbacher Ideenschmiede

In einer vierstündigen Ideenschmiede haben sich fünfzehn Rainbacher und Rainbacherinnen Gedanken über die Zukunft ihres Ortes gemacht und Schwerpunktthemen definiert. Nach einer intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen haben sich die Ideenschmieder auf Soziales, Infrastruktur, Orts- und Dorfentwicklung und Tourismus/Wirtschaft geeinigt. Danach ging es ans konkrete Ideen sammeln und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Von einer ganzjährigen Eisstockbahn, einer Hochzeitswelt am Pferdbahnhof, einem Unterwäsche-     Foto: Gottfried Blumauer
museum, über die Installierung eines Ortsbeirates, einem
Marktplatz für kulturelle Veranstaltungen, günstigen Wohnungen im Ortszentrum, Hofläden, Nacht-Taxi/Dorf-Taxi/Schul-Taxi bis hin zu Kochworkshops mit Jugendlichen, einem Malort und 24-Stunden-Wandern war die Palette der Ideen bunt und spannend. Alle 26 Ideen wurden gemeinsam bepunktet und die vier am besten bewerteten Projekte in Kleingruppen verfeinert. mehr...

 

Neues Wohnen
in Gemeinschaft

 



dahoam
im Mühlviertel

 



Barrierefrei durchs
Kernland

 



Kernlandbauern

 




Unternehmenskompetenz
im Mühlviertler Kernland

 

 

Für eine Kultur
Menschlichkeit

     

 

Mitgliedsgemeinden

 


















© Regionalverein Mühlviertler Kernland, 4240 Freistadt, Tel. 0 79 42 / 75 111,                                                                                      Datenschutz  l  Impressum  l  Anfahrt  l  CMS Login