Mit Unterstützung von

 





Mobilitätstagung am 25. April 2018

Die Leader-Region Weinviertel Donauraum lädt kommende Woche Mittwoch, 25. April, 9 bis 15.30 Uhr
zu einer MOBILITÄTSTAGUNG.

Unsere Gesellschaft ist einem laufenden und immer schneller
werdenden Wandel unterworfen. Dieser bringt unter anderem neue Anforderungen an die Mobilität der Bevölkerung mit sich. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Mobilitäts-Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger aufgezeigt, innovative Lösungen vorgestellt
und ein fundierter Ausblick auf zukünftige Entwicklungen in der Mobilität gegeben.

Hier geht's zum Programm!

Anmeldung und Rückfragen LEADER-Region Weinviertel Donauraum office@leaderwd.at oder bei Günther Laister unter 0680-5558800.



Neuigkeiten vom Anti Atom Komitee

Anti Atom Komitee unterstützt mit Bürgermeistern Endlagergegner in Tschechien

Am 21. April fand auf Initiative der Plattform gegen ein Atommüllendlager an fast allen möglichen Standorten ein Aktions- und Protesttag gegen den Bau eines Endlagers in Tschechien statt. Im Vorfeld fand bereits am Freitag ein Treffen mit tschechischen Bürgermeistern statt.
Manfred Doppler vom Anti Atom Komitee war dabei mit drei Bürgermeistern aus dem Bezirk            Foto: Anti Atom Komitee
 Freistadt, Erich Traxler, Windhaag/Fr., Alois Pils,
Sandl und Alois Reithmayr, Kaltenberg vertreten.
„Der Sprecher der Plattform, Bgm. Petr Nohava kritisierte bei diesem Treffen vor allen die Vorgangsweise der tschechischen Politik massiv, die mehr und mehr versucht, die Mitspracherechte der Gemeinden zu unterbinden. Einem Endlager in Tschechien kann nur dann zugestimmt werden, wenn es keinen grenznahen Standort, einen transparenten Entscheidungsprozess und ein klares Atomausstiegskonzept in Tschechien gibt“, betont Manfred Doppler.
Auf Initiative des „Waldviertler Energiestammtisches“ konnte Manfred Doppler mit den oberösterreichischen Bürgermeistern den tschechischen Endlagergegnern die Resolution gegen ein grenznahes Atommülllager und gegen einen weiteren Ausbau der Atomkraft in Tschechien mit einer Liste der über 400 Gemeinden in Ober- und Niederösterreich übergeben, die diese Resolution mitbeschlossen haben. „Die Resolution dieser über 400 Gemeinden ist aber auch ein klarer Auftrag an die österreichische Bundespolitik, den Inhalt dieser Resolution, basierend auf einer Entschließung des Nationalrates, entschlossen umzusetzen“, so Manfred Doppler abschließend.

Nähere Informationen zur Arbeit des Anti Atom Komitee's finden Sie hier!



Projektstart: Dahoam im Mühlviertel



Leader-Projekt verbindet Menschen mit Wurzeln im Mühlviertel

Austausch fördern, Wissen bündeln, Kompetenzen stärken und damit für die Menschen und die Region nachhaltig Nutzen stiften – das sind die Ziele der Initiative #dahoamimmuehlviertel. Die von der Leader-Region Mühlviertler Kernland ins Leben gerufene Initiative, die nun im ersten Schritt Kontakte zu Menschen aus aller Welt mit Wurzeln im Mühlviertel sucht, plant dazu zahlreiche innovative Veranstaltungsformate. Drehscheibe für alle Aktivitäten ist die Online-Plattform www.dahoamimmuehlviertel.at. Sie soll Menschen mit Wurzeln im Mühlviertel eine Heimat bieten: Zum Kontakteknüpfen, zum Austausch, zum Geschichtenerzählen, zum Wissenstransfer oder einfach zum Schmökern... möglich ist Vieles. Was daraus entstehen kann, lässt die Initiative derzeit bewusst offen, denn sie möchte im Zusammenspiel mit ihrer Community und den Menschen im Mühlviertler Kernalnd wachsen. mehr...


10 Jahre Leader-Region Mühlviertler Kernland

57 Projekte wurden seit Juni 2015 in der Region umgesetzt

Mehr als 120 Menschen aus dem Mühlviertler Kernland haben sich die Generalversammlung der Leader-Region vergangenen Mittwoch im wunderschönen Ambiente des Rittersaales auf Schloss Weinberg nicht entgehen lassen. Obmann Bgm. Erich Traxler und Geschäftsführerin Conny Wernitznig haben stellvertretend für die vielen engagierten Mitdenker/-innen und Mitgestalter/-innen die Arbeitsbilanz       Foto: Antonia Zimmermann
des vergangenen Jahres präsentiert und Rückschau
gehalten. mehr...

Hier gibt's weitere Fotos von der Generalversammlung.


Eigene WEBSITE

Das Regionsprojekt "Neues Wohnen in Gemeinschaft" der Leader-Region Mühlviertler Kernland verfügt seit 16. Februar 2018 über eine eigene Website.

Unter www.wohneningemeinschaft.at finden Sie Informationen zur Entstehung und den Zielen des Projektes, den Projekt-Beauftragten, der Auftaktveranstaltung sowie Presseberichten.

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt oder alternativen Wohnformen?

Wir freuen uns über Ihre Nachricht unter wohnen@leader-kernland.at oder via Kontaktformular auf der Website www.wohneningemeinschaft.at .







Terminaviso - Tag ohne Barrieren 2018

 

Der Tag ohne Barrieren unter dem Motto "Leicht lesen - Einfach verstehen" findet heuer am
25. Mai 2018 in der Bruckmühle in Pregarten statt. Um 15 Uhr geht es los!

Bitte den Termin im Kalender vormerken!



Bewilligte Projekte 2014 bis 2020

Folgende Leader-Projekte wurden von der LEADER-verantwortlichen Landesstelle (LVL) bereits bewilligt: Die Liste wird laufend aktualisiert!

Hier geht's zur Liste der bewilligten Projekte!

Bogenparcours Windhaag

Projektträger/-in: Stefan Rudelstorfer
Projektlaufzeit: 17.07.2017 bis 30.04.2019
Kurzbeschreibung: Auf dem Piberschläger Berg in Windhaag entsteht ein barrierefrei zugänglicher Bogenparcours. Es wird ein barrierefreier Schieß- und Trainingsplatz errichtet inkl. Bogen- und Ausrüstungsverleih beim Gasthaus Rudelstorfer.


#ichbinsoplastikfrei Blog

Viele leicht umsetzbare Tipps und Tricks zum Thema "Wie kann ich Plastik vermeiden", finden sich im Blog der Arbeitsgruppe #ichbinsoplastikfrei aus dem Mühlviertler Kernland...

Aktuelle Tipps: #ichbinsoplastikfrei macht jetzt Schule... - Online Petition: Starbucks





Gescheit sein, MühlFerdl foan...

In vielen Gemeinden im Mühlviertler Kernland stehen Elektro-Autos - nämlich MühlFerdls - zur Verfügung. Wer Interesse hat an E-Car-Sharing und einer optimalen, ökologischen, sauberen, günstigen und einfachen Ergänzung der persönlichen Mobilität, bekommt Detailinfos zum MühlFerdl beim Energiebezirk Freistadt, Otmar Affenzeller, unter
  oder 07941 /21222

Weitere interessante Informationen zum MühlFerdl finden Sie unter www.muehlferdl.at
Hier geht's zum Flyer!

In den folgenden mühlviertler Gemeinden stehen MühlFerdl-Fahrzeuge zur Verfügung: Aigen-Schlägl, Alberndorf, Altenberg, Bad Leonfelden, Freistadt, Gallneukirchen, Kefermarkt, Königswiesen, Lasberg, Neumarkt, St. Georgen am Walde, St. Martin/Mkr., St. Stefan/Mkr., Steyregg, Sarleinsbach und Zwettl an der Rodl.




Mit Unterstützung von

 

 

LEADER-TOP
Datenbank Land OÖ

     

 

Unternehmenskompetenz
im Mühlviertler Kernland

 

 

Barrierefrei durchs
Kernland

 



NEU - Kernlandbauern

 




Für eine Kultur
Menschlichkeit

     

 

Mitgliedsgemeinden

 


















Kernland Cartoon

© Regionalverein Mühlviertler Kernland, 4240 Freistadt, Tel. 0 79 42 / 75 111,                                                                                      Newsletter  l  Impressum  l  Anfahrt  l  CMS Login