Kost-Nix-Wagen nimmt Fahrt auf!



Bildtext: Sabine Kainmüller und Leader-Obmann Erich Traxler haben an die BegründerInnen des Kost-Nix-Wagens – Tobias Steurer, Johanna Mayrwöger und Anja Mayrwöer (v.li.) ein kleines Geschenk mitgebracht und zum Gelingen des Projektes gratuliert. (c) Privat (honorarfrei)

Einzigartig und neu – das ist der Kost-Nix-Wagen, den die jungen Mitglieder des Freistädter Vereins OTELO – Offenes Technologielabor – initiiert und gebaut haben. Mit Unterstützung aus dem Fördertopf der Leader-Region Mühlviertler Kernland konnte die Idee, den bestehenden Kost-Nix-Laden weiterzuentwickeln und mobil zu machen, umgesetzt werden. Gemeinsam mit Jugendlichen der Produktionsstätte Next Level der Sozialen Initiative wurde in den vergangenen Wochen der erworbene Bauwagen zu einem mobilen Kost-Nix-Wagen umgebaut. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Das Team vom OTELO Freistadt möchte mit dem Projekt einen offenen Raum für den Austausch von Gegenständen wie Kleidung, Schuhe, Bücher, Geschirr und kleinen funktionierenden Elektrogeräte schaffen und damit der Ressourcenverschwendung entgegenwirken.  Private Personen können im Kost-Nix-Laden ohne Gegenleistung Dinge, die sie gebrauchen können, mitnehmen, aber auch Dinge, die sie selber nicht mehr brauchen, abgeben und anderen Menschen zur Verfügung stellen. Mitnehmen und Abgeben ist unabhängig voneinander.

Der Kost-Nix-Wagen ist 24 Stunden geöffnet und wird in den nächsten Monaten an unterschiedlichen öffentlichen Plätzen in der Stadtgemeinde Freistadt aufgestellt sein. Der erste Standplatz ist nicht weit vom Hauptplatz entfernt, auf der Promenade, neben der E-Ladetankstelle. Nähere Infos zum OTELO und zum Standplatz des Kost-Nix-Wagens gibt es auf der Website: otelo.or.at/standort/freistadt/

 

 


Kernland SternRADLn und Kidical Mass

 

Das OÖ SternRADLn zum Linzer Mobilitätsfest mit Rad-Parade am Samstag, 18. September 2021 ist bereits die achte Auflage des größten Events für AlltagsRADverkehr in Oberösterreich! Wir freuen uns auf viele Teilnehmer*innen aus dem Mühlviertler Kernland. Am an diesem Tag mit autofreiem Linzer Hauptplatz wird die Stadt Linz ein „Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsfest“ mit einem breiten Rahmenprogramm und Schwerpunkten zu allen sanften Mobilitätsarten Fuß, Rad und Öffis organisieren.

Um 14:30 Uhr gibt es die Möglichkeit mit Bus und Fahrradanhänger den Rückweg zu bestreiten, damit die Teilnehmer*innen pünktlich beim zweiten Event des Tages erscheinen, zur ersten Kinderfahrraddemo "Kidical Mass" in Freistadt. Details zu den Veranstaltungen und Abfahrtszeiten in den teilnehmenden Gemeinden gibt es HIER.





we locally - Raumteilen im Mühlviertler Kernland



(c) imgraetzl.at


Die Raumteiler Zentrale in Freistadt lädt zum Räume teilen und zur Vernetzung ein

Vom 6. bis 10. September verwandelt sich in Freistadt in eine Anlaufstelle für geteilte Arbeitsräume und vielfältige Vernetzungschancen. Der Raumteiler fu¨hrt Raumsuchende mit Raumhabenden zusammen. Diejenigen, die beispielsweise ein Büro angemietet und Platz für einen zweiten Schreibtisch haben, können via Raumteiler passende RaumpartnerInnen finden. Die ganze Bandbreite von möglichen Nutzungen kann auf diese Weise geteilt werden – vom Büro über die Werkstatt oder Praxis bis hin zum Seminarraum, Atelier oder Geschäftslokal. Räume teilen heißt auch Kosten teilen, aber vor allem entstehen über die gemeinsame Raumnutzung neue Kooperationen und Gemeinschaften. mehr...




Fraustadt Freistadt Monat JUNI


(c) Flora Fellner Fotografie

Die Fraustadt Freistadt präsentiert im Schwerpunktmonat Juni ein vielfältiges Fraustadt-Programm! Details dazu finden sich unter www.fraustadt-freistadt.at oder auf Facebook.

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen betreffend Registrierungspflicht, zugewiesene Sitzplätze, Vorweisen eines Testergebnisses / Impfzertifikats / Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit, Maskenpflicht bei allen Veranstaltungen - indoor wie outdoor.






Fraustadt Freistadt ruft Frauen auf:

 "Erzählt uns eure Geschichte!"



Nähere Informationen befinden sich auf der Website www.fraustadt-freistadt.at oder auf Facebook.



Auftaktworkshop

Alltagsradfahren im Mühlviertler Kernland

Am Mittwoch, 5. Mai 2021, 18.30 bis 21 Uhr, findet online der Auftaktworkshop zum neuen Leader-Projekt "Alltagsradfahren im Mühlviertler Kernland" statt.

Bitte um Anmeldung bis 3. Mai unter 07941-21222 oder office@energiebezirk.at.

Nach der Anmeldung wird der Online-Zugang für Zoom zugesandt.

Hier geht's zum Programm und zum Ablauf.








Bitte für Projekt "Begnungsraum Regionalentwicklung" voten!

Liebe KernländerInnen!

Bitte gebt dem Projekt „Begegnungsraum Regionalentwicklung“
Eure Stimme und motiviert auch FreundInnen, abzustimmen.

Wir haben so die Chance, unser Transnationales Kooperationsprojekt #ThinkTankRural unterstützt und gefördert zu bekommen! DANKE!

Grundsätzlich gibt es viele tolle Projekte, die aus dem Ideation Day Prozess der FFG (Initiative Regional.Digital.Innovativ) entstanden sind.

Alle 26 eingereichten Projekte können bis 20.  April durch ein Publikumsvoting Stimmen bekommen, danach werden die Ergebnisse des Publikumsvotings und der internen Jury aus BMLRT (Bundesministerium) und FFG (Forschungsförderungsgesellschaft) zusammengefasst und entschieden, welche Ideen zu Arbeits- und Begegnungsräume am Land zu Leuchtturmprojekten weiterentwickelt und umgesetzt werden sollen.

Hier geht's zum Link vom Voting: https://www.ffg.at/voting-arbeits-und-begegnungsraume-am-land



Transportfahrräder "FRANZI" und "FRIEDA"

Seit Anfang September können Sie in Freistadt kostenlos zwei E-Transporträder ausleihen. Mit dem Transportrad „Franzi“ können zwei Kinder sicher transportiert werden. Drehen Sie mit Ihren Kindern eine lustige, umweltfreundliche Runde. Auch Einkaufen fahren oder einen Ausflug machen, ist ein Vergnügen mit diesem Rad.  Eine kontaktfreie Übergabe bei den „Radlgebern“ in der Salzgasse kann über die Chat-Funktion auf der Verleihplattform vereinbart werden.

Das Transportrad „Frieda“ hat eine verschließbare Alubox. Dieses Rad wechselt soeben seinen Verleih-Standort und kann ab 9. Dezember nach vorheriger Online-Reservierung bei Zweirad Rotschne gratis ausgeliehen werden.

Mit der elektrischen Unterstützung können Sie mit beiden Rädern gute 60 Kilometer zurücklegen und Personen bzw. Waren bis zu 100kg transportieren. Der Verleih ist für bis zu drei Tage am Stück möglich – probieren Sie es einfach aus, wie sich ein „Transportrad-Tagesablauf“ anfühlt.
 
Einfach online reservieren und kostenlos ausprobieren: www.KlimaEntLaster.at/fahrradleihe/
 
Falls Sie ein Transportrad für längere Zeit bei sich zu Hause oder in Ihrem Betrieb zum Testen zur Verfügung haben wollen, können Sie sich als „RadlgeberIn“ unter mailto:info@KlimaEntLaster.atbewerben.

Nach einer Testfahrt ist eines sicher: Transportradeln macht Spaß und ist Bewegung mit Abstand!

Mit transportrad-freundlichen Grüßen
Das KlimaEntLaster Team



Kindern Freude schenken

 

KINDERN FREUDE SCHENKEN ????
Eine sehr nette vorweihnachtliche Aktion haben sich Volkshilfe Bezirksvereins-Vorsitzender Michael Lindner und sein Team gemeinsam mit dem Sozialservice und der Pfarre in Freistadt einfallen lassen: Sie wollen Kinder untersützen, deren Eltern nur ein sehr geringes Budget für Weihnachtsgeschenke haben.
Sollte dir daher bei den vorweihnachtlichen Einkäufen ein Geschenk (Richtwert: 20-30 Euro) ins Auge springen (jetzt im Lock-Down bspw. über https://www.shoepping.at/ möglich), dass du gerne schenken möchtest, dann bitte verpacken, mit Geschlecht und Alter beschriften und am Volkshilfe Stützpunkt, beim Sozialservice oder der Pfarre Freistadt abgeben.

Die Geschenke werden noch rechtzeitig vor Weihnachten an von Armut betroffene Familien ausgeben. Herzlichen Dank fürs Mitmachen!

Diese Aktion wird im Rahmen des Projektes "Kinderarmut abschaffen" durch Fördermittel der Leader-Region Mühlviertler Kernland unterstützt!



Alltagsradfahren im Mühlviertler Kernland - Kurzvideo



Radfahren im Mühlviertler Kernland "Lernen von den Besten"

Die Leader-Region Mühlviertler Kernland und der Energiebezirk Freistadt luden im September zum öffentlichen Workshop ins Brauhaus in Freistadt ein.Gemeinsam mit Radfahrexperten Sjors van Duren aus Holland und Gerhard Fischer von der Radlobby OÖ, wurden konkrete Vorschläge zu den Themen "Schulweg mit dem Fahrrad" und "Alltagsradfahren auf der B125" ausgearbeitet.

Danke an Jakob Winter vom Energiebezirk Freistadt für dieses tolle Kurzvideo über unseren Alltagsradfahr-Tag mit dem holländischen Radplanungsexperten.

Das Video kann HIER auf You Tube angesehen werden!


#SupportYourMühlviertel - Plattform auf Facebook



Unter dem Motto „LOCAL IS THE NEW GLOBAL“ bietet die Facebook-Gruppe #SupportYourMühlviertel seit Anfang April lokalen und regionalen Betrieben im Mühlviertel eine Plattform, um ihr Unternehmen und ihre Produkte und Veranstaltungen zu präsentieren, Onlineshops zu bewerben, Gutscheine, Gewinnspiele oder andere online-Aktivitäten anzubieten und den Umsatz auch in kritischen Zeiten anzukurbeln.

Wir freuen uns über alle Betriebe und Produkte, die in dieser öffentlichen Gruppe vorgestellt und beworben werden. Gemeinsam können wir diese Plattform zum Leben erwecken und kleine, lokale Unternehmen vor den Vorhang holen. DANKE!
Hier geht's zur Facebook Plattform #SupportYourMühlviertel

Das #SupportYourMühlviertel-Team!




Radfahren im Mühlviertler Kernland

Herzliche Einladung zur Veranstaltung Radfahren im Mühlviertler Kernland inkl. Rad-Workshop mit Radplanungsexperten Sjors van Duren aus Holland am 22. September 2020.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Um Anmeldung wird gebeten unter office@leader-kernland.at oder unter 07942/75111.




Fraustadt Freistadt - Ode an die Selbstbestimmung

Mehr Informationen zur Fraustadt Freistadt finden Sie unter www.fraustadt-freistadt.at




Online-Befragung zum Thema Alltagsradfahren



Die Leader-Regionen Mühlviertler Kernland, Vöckla-Ager und Eferdinger Land arbeiten gemeinsam am transnationalen Kooperationsprojekt "Alltagsradfahren". Ziel ist es, die BewohnerInnen in den jeweiligen Regionen zum Umdenken zu bringen und ihnen die Vorteile des Radfahrens im Alltag aufzuzeigen.

Dazu läuft derzeit die online-Umfrage "Umstieg auf das Fahrrad" bei der vor allem das aktuelle Radfahrverhalten und die Bedürfnisse der AlltagsradfahrerInnen der Region erhoben werden.

Die Ergebnisse werdne in das Projekt miteinbezogen und helfen uns, Anregungen zur Verbesserung der Radfahrsituation bei uns im Mühlviertler Kernland anzustossen. Illustration: Christian Hemetsberger, sudoxe67.at

.......................................................................................................................................................................
TERMINAVISO
22. September 2020
Workshop Alltagsradfahren mit dem Stadtplaner Sjors van Duren
.......................................................................................................................................................................


smart village Mühlviertler Kernland



Das Konzept smart village Mühlviertler Kernland entsteht auf Basis eines konkreten Grundstückes in Götschka/Neumarkt im Mühlkreis, jedoch exemplarisch, übertragbar und anwendbar auf andere Regionen und Gemeinden.

Ziel ist es, an zehn Abenden zu fünf Themenkreisen gemeinschaflich Empfehlungen für EintscheidungsträgerInnen zu erarbeiten, wie generationengerechte Siedlungsentwicklung am Land aussehen könnte. Die Abende werden soziokratisch moderiert und finden immer

donnerstags, von 19 bis 21 Uhr, DIGITAL statt.

Anmeldungen zu den digitalen Abenden bitte per E-Mail an: anmeldung@smartvillage.or.at

Genauere Informationen zu Terminen und den Themen finden Sie HIER!

Mühlviertel TV hat einen interessanten Beitrag zum Projekt gemacht.
Der Beitrag kann HIER nachgesehen werden.




Das Schloss im Dorf - Erzählcafes



Das Leader-Projekt „Das Schloss im Dorf“ will Erlebnisse, Begebenheiten und historisches Wissen vor dem Vergessen bewahren. Ausgehend von bekannten Märchen, vorgetragen von Märchenerzähler Josef Mitschan, finden Erzählabende in Kefermarkt statt. Wie war das damals? Was haben Sie gehört? Oder haben Sie gar selbst eine Begebenheit zu erzählen?

Aufgrund des noch gültigen Veranstaltungsverbotes wurde der 2. Erzähl-Abend vom 22. Mai im Tonstudio Weinberg aufgezeichnet.

Hier können die Erzählcafes nachgehört werden!
Teil 2 von 3: Josef Mitschan interviewt Manfred Danner
Teil 3 von 3: Josef Mitschan interviest Christine Varga



Fraustadt Freistadt

Projektträger/-in: nicht organisierte Personengruppe rund um Hedwig Hofstadler
Projektgenehmung: 9. April 2020
Projektlaufzeit: 24.06.2019 bis 20.06.2020

Kurzbeschreibung: Das Projekt Fraustadt Freistadt holt Freistadts Frauen vor den Vorhang und rückt einen ganzen Monat lang die weibliche Seite der Stadt in den Fokus. Künstlerischen, sozialen, gesellschaftspolitischen oder wirtschaftlichen Ideen und Anliegen wird im Rahmen des Jubiläumsjahres 2020 mit diesem Projekt Raum gegeben. Raum, der mit weiblicher Ausdruckskraft gefüllt wird. Berühmtheiten, Besonderheiten und Eigenheiten begegnen uns während dieser Zeit auf der Straße oder an besonderen Plätzen der Stadt.








Themenabende "Neues Wohnen und Arbeiten in ländlichen Räumen"

Ende November 2019 fand die Gründungsveranstaltung für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt in Lasberg statt. Eine Gruppe an interessierten Menschen arbeitet seither an der Entwicklung dieses Projektes. Auch in Zeiten von Corona bleibt die Gruppe am Ball und hat eine praktikable Struktur gefunden weiterzuarbeiten.
Alle Interessierten, die noch nicht dabei sind, sind herzlich eingeladen sich einzubringen oder sich einfach nur zu informieren!
Mag. Bernhard Rihl, MSc., Ansprechpartner Initiative Lasberg, gibt gerne Auskunft unter mailto:info@haeuserfuermenschen.at

Weitere Informationen zum Thema gemeinschaftliches Wohnen finden sich unter www.wohneningemeinschaft.at







Fraustadt Freistadt März 2020

Initiative "Fraustadt Freistadt" sagt alle ausstehenden Veranstaltungen ab

Nicht betroffen von der Absage sind die laufenden Ausstellungen in den Innenstadt-Schaufenstern, in der Art Gallery von Manuela Eibensteiner sowie im Mühlviertel Kreativ Haus (MÜK), im Salzhof und in der Local Bühne.

Weitergeführt werden außerdem alle bis Ende des Fraustadt-Monats März angesetzten Aktionen wie die Comics "Die fröhliche Freistädterin" von Ingrid Schiller, die Fotoaktion "Da steht eine Frau dahinter" von Maria Ruhsam und Gabi Müller, die "Textile Intervention im Stadtbild" der Strickrunde Freistadt und der kulinarische Blog "bonappetit-rosemarie.at" von Mona Eder.

Auch die geplanten Radiosendungen vom Freien Radio Freistadt werden selbstverständlich ausgestrahlt!

Details zu den Ausstellungen, Aktionen, Radiosendungen sowie Nachberichte einzelner Veranstaltungen finden sich unter www.fraustadt-freistadt.at


Das Schloss im Dorf


Am Freitag, 7. Februar 2020, wird in Schloss Weinberg das Leader-Kleinprojekt "Das Schloss im Dorf" im Rahmen eines Erzähl-Cafés feierlich eröffnet.

Um Anmeldung wird gebeten:
schloss-weinberg.post@ooe.gv.at oder 07947-6545

Nähere Informationen gibt es HIER!

Die nächsten Erzähl-Cafés finden am am
22. Mai, 7. August und 2. Oktober 2020 statt.








Jetzt online einreichen!

Freistädterin?
Wunderbar.
Fraustädterin?
Vielleicht schon bald. ;-)

Interessiert?!
Dann melde dich und deine Projektidee gleich unter www.fraustadt-freistadt.at



30 Jahre Vereintes Europa - Samtene Revolution

Heuer jährt sich zum dreißigsten Mal ein historisches Ereignis, das gerade für das nördliche Mühlviertel und Südböhmen von eminenter Bedeutung war und noch immer ist, nämlich der Fall des Eisernen Vorhanges.

Am 11. Dezember 1989 durchtrennten Politiker aus Oberösterreich und Südböhmen den Stacheldrahtzaun an der österreichisch-tschechischen Grenze in Wullowitz. Mit der Samtenen Revolution ging die jahrzehntelange Ära des Kalten Krieges zu Ende.

Der Verein Mühlviertler Hafnerhaus in Leopoldschlag organisiert dazu eine Reihe von Veranstaltungen in den Grenzgemeinden Leopoldschlag, Windhaag, Sandl und Rainbach, um an dieses historische Ereignis zu erinnern. Die Veranstaltungsreihe wird aus dem Leader-Fördertopf unterstützt.

Eine gemeinsame Auftaktveranstaltung am Sonntag, 15. September 2019 um 14 Uhr im Gasthof Pammer in Mardetschlag ist der Startschuss für zahlreiche kulturelle Aktivitäten in den vier Grenzgemeinden. Zusammen mit Zeitzeugen und Politikern aus Südböhmen und Österreich soll an die Ereignisse im Spätherbst 1989 erinnert werden und Aktivitäten der Gemeinden vorgestellt werden.

Nähere Informationen finden sich unter www.eisernervorhang.at  oder auf den Websites der Gemeinden Leopoldschlag, Windhaag, Sandl oder Rainbach.

Hier geht's zum Beitrag auf Mühlviertel TV.




Waldluftbaden - Eröffnung Gesundheitstour

Am Sonntag, 1. September wird ein neuer Rundweg durch zwölf Gemeinden eröffnet. Die Waldluftbade-Gesundheitstour führt 140 Kilometer durch das Mühlviertler Kernland, von der Maltsch im Norden bis zum Zusammenfluss von Feld- und Waldaist.
Unterstützt wird das Projekt Waldluftbaden - Gesundheitstour durch Fördermittel der Leader-Region Mühlviertler Kernland.

Hier
geht's zum Programm.
Nähere Informationen zum Waldluftbaden gibt es hier.




#ichbinsoplastikfrei

Startschuss für die nächste Runde:

Internationales Percussion-Festival wird plastikfrei und die Musik-Mittelschule schafft Bewusstsein für plastikFREIstadt!

Die Initiative #ichbinsoplastikfrei der Leader-Region Mühlviertler Kernland trägt Früchte. Seit fünf Jahren engagiert sich ein Team von Mühlviertler/-innen auf Initiative von Leader-Geschäftsführerin Conny Wernitznig dafür, das Bewusstsein für die Vermeidung von Weg-
werfplastik zu erhöhen und hat neben vielen             Leader-Obmann Erich Traxler und Leader-kleinen Projekten wie einer Website, einem Kinospot,           Geschäftsführerin Conny Wernitznig freuen sich einem Blog, Workshops, der Taxisackerlaktion,         über die Plastikfrei-Projekte von Alexandra und  einer sehr interaktiven Facebook-Seite und vielen    Markus Lindner. Foto: Regioalverein MV Kernland
anderen Aktivitäten schon vor Jahren weiter....

Nähere Informationen zur ARGE #ichbinsoplastikfrei und deren Aktivitäten gibt es unter www.ichbinsoplastikfrei.at oder auf Facebook unter www.facebook.com/ichbinsoplastikfrei

Hier kann die Pressekonferenz nachgehört werden! Danke an das Freie Radio Freistadt!


Die Stromlüge...

Wie wir Stromkunden getäuscht werden. --->Der Eintritt ist frei!

Alle zukünftigen Veranstaltungstermine in den Kernlandgemeinden finden Sie hier!




NEUE PLATTFORM online - Neues Wohnen in Gemeinschaft

Seit einem Jahr beschäftigen wir uns in der Leader-Region Mühlviertler Kernland mit dem Thema „Neues Wohnen in Gemeinschaft – Wie wollen wir 2050 leben?“ und haben mit diesem Thema einen Nerv getroffen.
Heute haben wir die neue virtuelle Plattform online gestellt: www.wohneningemeinschaft.at

Diese Plattform soll Menschen verbinden und vernetzen, soll Ideenaustausch, Erfahrungsaustausch, Bewusstseinsbildung und Wissensvermittlung ermöglichen.
Gesucht werden können Gleichgesinnte und Partner/-innen für gemeinschaftliches Wohnen;
konkrete Projekte; Ideen, an deren Umsetzung andere gerne mitwirken würden; Seminare und Workshops, um Erfahrungswissen zu bekommen; Finanzierungs-möglichkeiten; Rechtsformen; Expertisen; Kontakt zu               Foto: Regionalverein MV Kernland
Bauträger/-innen und Expert/-innen und vieles mehr.
Angeboten werden können konkrete Projekte und Projektideen, konkrete Objekte und Wohnformen, Mitgestaltungs- und Umsetzungsmöglichkeiten, Beteiligung und vieles mehr. Aber auch best practise-Beispiele aus der Region, Österreich, Europa und viele andere Informationen soll die virtuelle Plattform „Neues Wohnen in Gemeinschaft“ bieten.

Hier geht's zur Presseaussendung.


Eröffnung Bogenparcours in Windhaag/Fr.

 

Seit 1. September 2018 sind die Pforten des ersten barrierenfreien Bogenparcours oberösterreichs geöffnet. Projektträger und Eigentümer Stefan Rudelstorfer vom Gasthaus zum Waldlehrpfad freut sich sehr über die Eröffnung seines einzigartigens Leader-Projektes. Der Bogenparcours ist täglich geöffnet.

Es stehen drei  unterschiedliche Parcours zur Verfügung:
* Sportparcours (34 Stationen)
* Familienparcours (22 Stationen)
* barrierefreier Parcours (16 Stationen)

Nähere Informationen den den Bogenparcours, Kontakt und den unterschiedlichen Tarifen finden Sie unter www.bogensport-windhaag.at.




Herbalix Natur- und Erlebnisweg wird eröffnet!

Die Kräutergemeinde Hirschbach feiert am Sonntag, 27. August 2017 die Eröffnung ihres neuen kinder- und familienfreundlichen HERBALIX Natur- und Erlebnislehrpfades. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr beim Franz-von-Zülow-Platz in Hirschbach. Wir gratulieren der Kräuterkraftquelle und den vielen aktiven Vereinen aus Hirschbach zur Umsetzung von diesem tollen Leader-Projekt!

Hier geht's zur Einladung.




Wassererlebnispark Bruckmühle


Foto: Volker Weihbold


Mehr als 3.000 Arbeitsstunden von freiwilligen Helfer/-innen aus Vereinen rund um Pregarten stecken in der neuen Attraktion für Familien im Mühlviertler Kernland, dem Wassererlebnispark bei der Bruckmühle in Pregarten. Am Freitag, 18. August wurde diese Attraktion feierlich eröffnet. Ein kräftiger Zuschuss zu den Investitionskosten, nämlich 60 Prozent,  kommen aus dem Fördertopf der Leader-Region Mühlviertler Kernland.

Aktuelle Informationen und Fotos gibt es auf Facebook!



Sandl - Das Holzhackerdorf

Ein engagiertes Team von Sandler/-innen hat die tolle Sonderausstellung "Sandl - Das Holzhackerdorf" zusammengestellt.
Nähere Informationen gibt's unter http://hinterglasmuseum-sandl.at/




Sternradln im Kernland

Kernlandnachrichten 2022: Mobilitätswende geglückt.
2017 noch Vision - heute schon Wirklichkeit!
Mit dieser Schlagzeile titelt die Gruppe "Umsatteln im Mühlviertler Kernland" in ihrem Folder und lädt gleichzeitig zu einer gemeinsamen Radfahrt ein: Sternradeln im Kernland - Aufbrechen zum Umsatteln, morgen, Freitag, 12 Mai. 2017

Abfahrt:
* 14:15 Uhr Abfahrt in Pregarten
* 14:30 Uhr Hagenberg
* 15:00 Uhr Neumarkt
* 16:00 Uhr Ankunft am Hauptplatz in Freistadt/Genussmarkt.
Alle, die nicht mitradeln können/wollen, sind eingeladen, um 16 Uhr in Freistadt die Ankunft der Sternradler/-innen aus der Leader-Region Mühlviertler Kernland mitzufeiern.


Umsatteln im Kernland

Die überparteiliche Arbeitsgruppe "Umsatteln" wurde im Jahr 2016 vom Verein Energie Pregarten initiiert und hat unter anderem folgende Ziele: Bewusstseinsbildung für sanfte Mobilität im Zeichen der Koexistenz - Fußgänger/-innen, Radfahrer/-innen und Autofahrer/-innen können gut miteinander leben; Erhöhung des Radverkehrsanteils am Gesamtverkehrsaufkommen, Verbesserung der Infrastruktur für Radfahrer/-innen, uvm.

Jetzt hat die Gruppe, die von der Leader-Region Mühlviertler Kernland unterstützt wird, in Kooperation mit dem Energiebezirk Freistadt einen Sonderenergieblick herausgebracht. Nachzulesen sind  Infos rund um das Thema Umsatteln, Mobilität im Alltag und einer Einladung zum Sternradeln im Kernland am 12. Mai 2017.

Die gesamte Ausgabe "Umsatteln im Kernland" gibt es hier!






 

NEU: Web-Portal Kernlandbauern

Angefangen hat alles im Jahr 2011 mit dem Kernland Qualitätspunkt. Dieser Punkt ist eine Auszeichnung für bäuerliche und gewerbliche Betriebe in der Leader-Region Mühlviertler Kernland und ermöglicht es Konsument/-innen, beim Einkauf ganz bewusst und gezielt zu den hochwertigen Produkten aus der Region greifen zu können. Weil die Qualitätskriterien regional, heimisch und bio immer wichtiger werden, hat der Verein Mühlviertler Kernlandbauern unter Obfrau Brigitte Maurer-Pühringer gemeinsam mit dem Regionalverein Mühlviertler Kernland im Jahr 2011 dieses Qualitäts- und Herkunftszeichnung entwickelt und dafür sehr   Foto: Regionalverein MV Kernland
viel positives Echo bekommen. Mit dem Web-Portal und
Blog „So nah ist regional“
www.kernlandbauern.at gehen die Mühlviertler Kernlandbauern nun einen Schritt weiter. mehr...


Neue Buchberg-Hütte

Am 26. Oktober war es soweit. Die Buchberg-Hütte, ein tolles Leader-Projekt der neuen Förderperiode, wurde feierlich  eröffnet. Nun können die Besucher/-innen der äußerst  beliebten Aussichtplattform Hoh-Haus am Buchberg in Lasberg gemütlich einkehren. Projektträger ist der Tourismuskern Lasberg mit Obmann Josef Wittinghofer und seinem engagierten Team!
                                                                                                    Foto: Tourismuskern Lasberg
Franz Binder, Vorstandsmitglied des Tourismuskerns, hat
die Entstehung der neuen Buchberg-Hütte fotografisch
dokumentiert
. Die detailierte Fotodokumentation finden Sie hier.

Hier geht's zur Website vom Hoh-Haus am Buchberg!



Eröffnung Bewegungspark in Freistadt



Hier geht's zum Folder der Bewegungsangebote im Stadtgraben von Freistadt.


Workshop "Umsatteln im Kernland"

Die Arbeitsgruppe "Umsatteln im Kernland" lädt zur Veranstaltung "Umsatteln" fördert Lebensqualität! am 30. September 2016.

 


Pregartner Vereine bauen sich ihren Wassererlebnispark



Zehn Pregartner Vereine machen gemeinsame Sache mit der Stadt: Der Wassererlebnispark Bruckmühle wird ehrenamtlich von einer eigens gegründeten Arbeitsgemeinschaft errichtet. Auf dem Areal nördlich der Bruckmühle wird somit ein Erlebnisbereich für Familien mit Kindern entstehen. In der Leader-Region Mühlviertler Kernland wurde für dieses Regionsprojekt eine Maximalförderung von 140.000 Euro beschlossen.
In der konstituierenden Sitzung haben die Vereinsobleute ihre Kooperation nun auch offiziell besiegelt. Entsprechend ihren Schwerpunkten werden sich die Verein in unterschiedlichen Bereichen am Projekt beteiligen. "Die nächsten großen Arbeitseinsätze sind für das Wochenende vom 7. bis 8. Oktober, jeweils ab 8 Uhr geplant. Gemeinsam mit drei Holzbildhauern werden das Eingangsportal und erste Spielmöglichkeiten errichtet. Nachdem der Großteil der Arbeiten ehrenamtlich erfolgt, ist jede helfende Hand herzlich willkommen. Anmeldungen zu diesen Arbeitseinsätzen werden sehr gerne vom Stadtamt Pregarten unter 07236/22550 entgegengenommen", so Projektkoordinator Fritz Robeischl.

"Ich bin sehr stolz darauf, dass wir in Pregarten dieses große Vorhaben mit der Unterstützung unserer Vereine umsetzen können und neben den vielen Spielmöglichkeiten einen wesentlichen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für unseren schönen Naturraum leisten", so Bürgermeister Anton Scheuwimmer.

Rückfragen bei:
ARGE Wassererlebnispark                           Leader-Region Mühlviertler Kernland
Vbgm. DI (FH) Fritz Robeischl                             Mag. Conny Wernitznig
Stadtplatz 12, 4230 Pregarten                           Waaggasse 6, 4240 Freistadt
friedrich.robeischl@gmail.com                            conny.wernitznig@leader-kernland.at


Umsatteln im Kernland

Die Arbeitsgruppe "UMSATTELN" vom Verein Energie Pregarten lädt zur ersten Vernetzungsveranstaltung "Umsatteln im Kernland" in der Bruckmühle in Pregarten ein!

 

 

 

Eröffnung des Sinnesgartens im Tageszentrum Hagenberg

Grund zum Feiern gab es im Tageszentrum Hagenberg am Freitag, 21. August 2015, wurde doch der Sinnesgarten eröffnet. Mehr als 100 Gäste waren der Einladung gefolgt, bei der Eröffnung des ersten Sinnesgartens im Mühlviertel dabei zu sein. Als besondere Gäste durfte Obfrau Helga Hofstadler Bezirkshauptmann Mag. Alois Hochedlinger und den Obmann der LEADER-Region Mühlviertler Kernland, Bürgermeister Erich Traxler begrüßen. Etwa 50 Prozent der Kosten des Sinnesgartens können ja aus LEADER-Mitteln finanziert werden, der Rest wird aus Spenden finanziert.        Foto v.l.n.r. Bgm. Willi Wurm, Anna Pilz, Bei einem Rundgang konnten sich die Anwesenden ein Bild      Monika Hofer, Herta Schopf, Marianne vom Sinnesgarten machen. Alle waren voll des Lobes über      Schmidleitner, Wolfgang Oyrer-Santner, die gelungene Umsetzung des Planes von DI Doris                   Helga Hofstadler, LEADER Obmann
Rosenberger aus Schwertberg.                                                Bgm. Erich Traxler, BH Mag. Alois
                                                                                                  Hochedlinger, Margot Brandstetter.

 

Wasserbüffeldame aus Schönbrunn übersiedelt ins Mühlviertel

Am Anfang waren’s drei Damen und ein Bulle, im Herbst kamen vier weitere Tiere dazu und heute reist Nummer neun aus dem Tiergarten Schönbrunn an: Die Wasserbüffeldame Elfe gesellt sich zu der kleinen Herde, die seit gut einem Jahr auf den Feuchtwiesen im Europaschutzgebiet Maltsch grast und damit dafür sorgt, die biologische Vielfalt zu erhalten. Damit haben der Landschaftspflegeverein Freiwald-Maltsch und das Infozentrum Natura 2000 gemeinsam mit der Gemeinde Leopoldschlag und dem Tiergarten Schönbrunn vor einem Jahr ein einzigartiges Projekt ins Leben gerufen,      Foto: Erwin Pramhofer
von dem nicht nur die Flora und Fauna im Europaschutzgebiet
Maltsch profitieren, sondern auch der Tourismus in der Region,
der dadurch um eine Attraktion reicher ist. mehr...

 

Folge uns
auf Facebook

Neues Wohnen
in Gemeinschaft

 


dahoam
im Mühlviertel

 



Barrierefrei durchs
Kernland

 



Kernlandbauern

 




Für eine Kultur
Menschlichkeit

     

 

Unternehmenskompetenz
im Mühlviertler Kernland

 

 

© Regionalverein Mühlviertler Kernland, 4240 Freistadt, Tel. 0 79 42 / 75 111,                                                                                      Datenschutz  l  Impressum  l  Anfahrt  l  CMS Login