Ausgabe #5 Kernlandmagazin

In dieser Ausgabe des Kernlandmagazins sind Tom Zuljevic und Mag. Daniela Pühringer zu Gast. Tom Zuljevic ist Initiator vom Fest der Vielfalt, das am 10. September 2016 in Gutau stattfindet. Daniela Pühringer ist Initiatorin des Leader-Projekts Buttons der Menschlichkeit.

Tom Zuljevic lädt in dieser Sendung zum Fest der Vielfalt ein, das zum einen das 15jährige Bandjubiläum seiner Band den Moochers feiern soll, zum anderen ein Fest der Integration, des kulturellen Austausches und der Gemeinsamkeit sein soll.

Außerdem stellt Daniela Pühringer in der Sendung das Projekt Buttons der Menschlichkeit vor.

Im Anschluss daran wird gemeinsam über die Themen Vielfalt, Menschlichkeit, Integration und Multikulturalismus diskutiert.

Die Sendung "Vielfalt und Menschlichkeit im Kernland" kann in der Radiothek vom Freien Radio Freistadt nachgehört werden unter http://www.frf.at/?page_id=294


 

Für eine Kultur der Menschlichkeit

Ein "ANSTECKENDES" Projekt zum Mitmachen aus der Leader-Region Mühlviertler Kernland für eine Region der Menschlichkeit.

Und so einfach geht's!
1.
Du planst eine Veranstaltung oder ein Fest und möchtest mit der Verteilung von Buttons Spenden lukrieren? Sichere dir die dafür benötigte Box unter office@leader-kernland.at oder telefonisch 07942/75111, Montag bis Freitag
8 bis 13 Uhr.

2. Hol' dir nach Terminvereinbarung kostenlos deine Box beim Büro Leaderregion Mühlviertler Kernland in der Waaggasse 6 in 4240 Freistadt.

3. Produziere die Buttons, am besten in Gemeinschaft.
Steck' dir gleich den ersten Button an :)

4. Platziere die Box mit den fertigen Buttons bei deiner Veranstaltung an einem gut sichtbaren Platz am Ein-/Ausgang und erbitte Spenden. Notiere auf dem Aufsteller, an wen die Spende ergeht.

5. Das mit Hilfe der Buttons gesammelte Spendengeld wird dem sozialen Projekt deiner Wahl übergeben.

6. Bring' die Buttonmaschine zurück ins Leader-Büro und erzähle von deinen Erlebnissen mit diesem Projekt.

Hier geht's zu den Verleihbedingungen!


 


 

Ein Abend mit Heini Staudinger

Der "Schuh- und Finanzrebell" Heini Staudinger referiert am Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr im Salzhof Freistadt über seine Lebensgeschichte. Die hat ihn von Schwanenstadt übers Petrinum in Linz und mit dem Moped nach Afrika geführt. Nach diversen Studienversuchen landete der gescheiterte Student schließlich in der Schuhbranche. Zuerst ging es los mit einem Schuhgeschäft in Wien, später dann "schlitterte" er auch noch in die Schuherzeugung im Waldviertel. Eine eitlang haderte Staudinger mit seinem Schicksal, in dieser kaputten Branche gelandet zu sein. Später war er dafür sogar dankbar. Denn die Schuhindustrie zeigt deutlich - wie kaum eine andere Sparte - den zerstörerischen Wahnsinn unserer geldfixierten Wirtschaft. Das zu erkennen ist wertvoll, denn ohne Erkenntnis gibt es keine Veränderung. Das herrschende System nutzt wenigen und schadet vielen. Das zu ändern ist das Gebot der Stunde. mehr...

Hier geht's zum Flyer.

 

Folge uns
auf Facebook

Neues Wohnen
in Gemeinschaft

 


dahoam
im Mühlviertel

 



Barrierefrei durchs
Kernland

 



Kernlandbauern

 




Für eine Kultur
Menschlichkeit

     

 

Unternehmenskompetenz
im Mühlviertler Kernland

 

 

© Regionalverein Mühlviertler Kernland, 4240 Freistadt, Tel. 0 79 42 / 75 111,                                                                                      Datenschutz  l  Impressum  l  Anfahrt  l  CMS Login