Podcastreihe: "Wie viel ICH im WIR?


(c) Freies Radio Freistadt

Folge 6: Seniorengenossenschaften

Die Pandemie zeigte uns deutlich, wie wichtig gegenseitige Unterstützung ist. Die Seniorengenossenschaft, eine Weiterentwicklung der Zeitbank, stellt eine erweiterte Nachbarschaftshilfe dar, die uns nicht nur in einer Krisensituation, sondern in unserem alltäglichen Miteinander unterstützen kann. Als Mitglied einer Seniorengenossenschaft oder Zeitbank kann ich Dienstleistungen anbieten oder in Anspruch nehmen. Jede geleistete Stunde wird in Form von Zeit oder Geld gutgeschrieben und kann dann eingelöst werden, wenn sie benötigt wird. Jede Stunde die heute geleistet wird, ist auch Jahre später eine Stunde wert.

Hören Sie in dieser Episode Sendungsgestalterin Annemarie Doppler im Gespräch mit Gerda Diesenreiter über die Umsetzung der Zeitbank in der LEADER-Region Mühlviertler Alm.

Hier kann der Podcast nachgehört werden!


Podcastserie - Neues Wohnen in Gemeinschaft


                                                                                                             (c) Freies Radio Freistadt

Die Arbeitsgruppe "Neues Wohnen in Gemeinschaft" der Leader-Region Mühlviertler Kernland wagt etwas Neues!

Mit der Podcastserie "Neues Wohnen" im Freien Radio Freistadt , möchte die Leader-Region einige aktuelle Themen aufgreifen und festhalten.In sieben Sendungen sollen mit verschiedenen Studiogästen Themen vertieft, Erfahrungen eingeholt und Diskussionsforen eröffnet werden.

Der erste Podcast zum Thema: "Einsamkeit - Muss das sein?" gibt es zum nachhören unter https://www.frf.at/2020/10/einsamkeit-muss-das-sein/ Barbara Tröls von der Arbeitsgruppe " Neues Wohnen" spricht mit Josefine Pum und Annemarie Tischberger.

Nähere Informationen zum Projekt und zur Arbeitsgruppe "Neues Wohnen in Gemeinschaft" gibt es unter www.wohneningemeinschaft.at



Radiosendung "Neues Wohnen in Gemeinschaft"

Das ICH im WIR ist entscheidend, wenn es um gemeinschaftliches Wohnen geht.

Seit zwei Jahren dreht sich in der Leader-Region Mühlviertler Kernland alles um das Thema „Neues Wohnen in Gemeinschaft – Wie wollen wir 2050 leben?“. Nach verschiedenen Veranstaltungen, dem Aufbau einer Suchen- und Finden-Plattform www.wohneningemeinschaft.at und der begleitenden Beratung verschiedener Projektideen fand am 8. November 2019 eine Veranstaltung mit Expertinnen, Experten und Interessierten im Kulturhaus Bruckmühle in Pregarten statt.

Das Freie Radio Freistadt hat die Veranstaltung begleitet und eine tolle Sendung dazu gestaltet.
Die Sendung wird an folgenden Tagen ausgestrahlt:

Fr, 24. Jänner um 11 Uhr
So, 26.Jänner um 18 Uhr
Sendung in der Radiothek hören





Themenabende "Neues Wohnen und Arbeiten in ländlichen Räumen"

Ende November 2019 fand die Gründungsveranstaltung für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt in Lasberg statt. Eine Gruppe an interessierten Menschen arbeitet seither an der Entwicklung dieses Projektes. Auch in Zeiten von Corona bleibt die Gruppe am Ball und hat eine praktikable Struktur gefunden weiterzuarbeiten.
Alle Interessierten, die noch nicht dabei sind, sind herzlich eingeladen sich einzubringen oder sich einfach nur zu informieren!
Mag. Bernhard Rihl, MSc., Ansprechpartner Initiative Lasberg, gibt gerne Auskunft unter mailto:info@haeuserfuermenschen.at

Weitere Informationen zum Thema gemeinschaftliches Wohnen finden sich unter www.wohneningemeinschaft.at







Bruckmühle Pregarten, 8. November 2019

Impuls - Information - Diskussion zum Thema neues Wohnen in Gemeinschaft!

Nähere Informationen unter www.wohneningemeinschaft.at




NEUE PLATTFORM online - Neues Wohnen in Gemeinschaft

Seit einem Jahr beschäftigen wir uns in der Leader-Region Mühlviertler Kernland mit dem Thema „Neues Wohnen in Gemeinschaft – Wie wollen wir 2050 leben?“ und haben mit diesem Thema einen Nerv getroffen.
Heute haben wir die neue virtuelle Plattform online gestellt: www.wohneningemeinschaft.at

Diese Plattform soll Menschen verbinden und vernetzen, soll Ideenaustausch, Erfahrungsaustausch, Bewusstseinsbildung und Wissensvermittlung ermöglichen.
Gesucht werden können Gleichgesinnte und Partner/-innen für gemeinschaftliches Wohnen;
konkrete Projekte; Ideen, an deren Umsetzung andere gerne mitwirken würden; Seminare und Workshops, um Erfahrungswissen zu bekommen; Finanzierungs-möglichkeiten; Rechtsformen; Expertisen; Kontakt zu               Foto: Regionalverein MV Kernland
Bauträger/-innen und Expert/-innen und vieles mehr.
Angeboten werden können konkrete Projekte und Projektideen, konkrete Objekte und Wohnformen, Mitgestaltungs- und Umsetzungsmöglichkeiten, Beteiligung und vieles mehr. Aber auch best practise-Beispiele aus der Region, Österreich, Europa und viele andere Informationen soll die virtuelle Plattform „Neues Wohnen in Gemeinschaft“ bieten.

Hier geht's zur Presseaussendung.






Neues Wohnen in Gemeinschaft

Film- und Informationsabend

Mit dem Projekt “Neues Wohnen in Gemeinschaft” hat die Leader-Region Mühlviertler Kernland einen Nerv getroffen. Immer mehr Menschen machen sich bewusst und rechtzeitig Gedanken darüber, wie sie im Alter leben wollen. Allein, in der Großfamilie, in einer Gemeinschaft, in einem Cohousing-Projekt oder lieber in generationenübergreifenden Wohnhäusern. Nach einer spannenden Veranstaltung in Neumarkt, bei der wir den Film “Und wenn wir alle zusammenziehen” mit Jane Fonda (2012) gezeigt haben, arbeiten wir        Arbeitsgruppe “Neues Wohnen in Gemeinschaft”
aktuell intensiv an der Finalisierung der                (v.l. Barbara Tröls, Annemarie Doppler,
Vernetzungsplattform.                                         Conny Wernitznig, Monika Weißengruber,                                                                                        Sabine Kainmüller, Theodora Eichinger,
HIER geht's zur Kurzpräsentation von                       Kurt Prandstetter)
Mag. Annemarie Doppler.

Details zu den bisherigen Aktivitäten finden Sie unter http://www.wohneningemeinschaft.at/





Ausgabe #139 Neues Wohnen in Gemeinschaft

Im Laufe unseres Lebens passen wir unsere Wohnsituation immer wieder aktuellen Bedürfnissen an. Die erste kleine Wohnung als junger Erwachsener und dann die größere Wohnform wegen der Partnerschaft evtl. mit den Kindern. Aber was passiert danach, wenn die Kinder aus dem Haus sind?
Mit dem dreijährigen Leader-Projekt „Neues Wohnen in Gemeinschaft “ wollen die Initiator*innen das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig es ist, sich rechtzeitig Gedanken über Leben und Wohnen in der eigenen Zukunft zu           Foto: Freies Radio Freistadt
machen. Nicht erst dann, wenn man körperlich
nicht mehr fit genug für einen Umbau oder einen
Umzug in ein selbstorganisiertes Lebensumfeld ist.
Dazu sprechen Wolfgang Gutenthaler
(Regnis Immobilien) und Monika Weißengruber
(Projektmitarbeiterin)        
    
Hier können Sie die Sendung nachhören!
Hier können Sie die Sendung auf DorfTV nachsehen!



Film * Kurzvortrag

Einladung zum Film- und Informationsabend
Dienstag, 19. März 2019
19 Uhr
Pfarrsaal Neumarkt/Mkr.

Vorgeführt wird der Film "Und wenn wir alle zusammenziehen?" mit Jane Fonda, Geraldine Chaplin uvm. Im Anschluss spricht Mag. Annemarie Doppler zum Thema "Wie kann Zusammenleben stattfinden?"

Der Eintritt ist frei!
Wir freuen uns über viele Besucher/-innen!


Nähere Informationen zum Projekt "Neues Wohnen in Gemeinschaft" der Leader-Region Mühlviertler Kernland  gibt's hier.




Runder Tisch - Wohnen in Gemeinschaft. Auch im Mühlviertel.

Gesellschaftliche Veränderungen sind zunehmend geprägt durch Individuierung und Urbanisierung.
35 Prozent aller Haushalte in Oberösterreich sind Einpersonenhaushalte. Doch verwandtschaftliche Beziehungen, außerfamiliäre Netzwerke und neue Gemeinschaften sind wichtige soziale Verbindungen für Jung und Alt.

Die Leader-Region Mühlviertler Kernland möchte an einem Runden Tisch am 19. September 2018 ab 19 Uhr im Vergeinersaal des Salzhofes Freistadt praxisnahe Informationen und Kontakte für an neuen Wohnformen interessierte Menschen   Foto: Regionalverein MV Kernland
bieten. mehr...


Eigene WEBSITE

Das Regionsprojekt "Neues Wohnen in Gemeinschaft" der Leader-Region Mühlviertler Kernland verfügt seit 16. Februar 2018 über eine eigene Website.

Unter www.wohneningemeinschaft.at finden Sie Informationen zur Entstehung und den Zielen des Projektes, den Projekt-Beauftragten, der Auftaktveranstaltung sowie Presseberichten.

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt oder alternativen Wohnformen?

Wir freuen uns über Ihre Nachricht unter wohnen@leader-kernland.at oder via Kontaktformular auf der Website www.wohneningemeinschaft.at .







Pressekonferenz: Neues Wohnen in Gemeinschaft

Am 24. Jänner 2018 fand im Haus der Region in Freistadt eine Pressekonferenz zum Thema "Neues Wohnen in Gemeinschaft" statt.

Die Leader-Region Mühlviertler Kernland möchte mit dem dreijährigen Projekt das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig es ist, sich rechtzeitig Gedanken über Leben und Wohnen in der eigenen Zukunft zu machen. weiter...

Hier geht's zur Website Neues Wohnen (Gestaltet von Schüler/-innen der HAK/HTL Freistadt)

Hier geht's zum Radiomitschnitt der Pressekonferenz vom Freien Radio Freistadt.



Terminaviso - Regionsprojekt "Neues Wohnen in Gemeinschaft"

Wenn auch Sie sich damit auseinandersetzen oder beschäftigen wollen, wie SIE, Ihre Familie, Freunde, Gemeindebewohner/-innen…. im Jahr 2050 wohnen und leben möchten, haben wir spannende Neuigkeiten für Sie!

Wir starten unser spannendes Regionsprojekt „Neues Wohnen in Gemeinschaft“, bei der es genau um dieses Thema geht, mit einer Impuls-Auftaktveranstaltung am Freitag, den 16. Februar 2018, von 16 bis 20 Uhr im Salzhof Freistadt.

Hier geht's zum Folder!



 

Folge uns
auf Facebook

Neues Wohnen
in Gemeinschaft

 


dahoam
im Mühlviertel

 



Barrierefrei durchs
Kernland

 



Kernlandbauern

 




Für eine Kultur
Menschlichkeit

     

 

Unternehmenskompetenz
im Mühlviertler Kernland

 

 

© Regionalverein Mühlviertler Kernland, 4240 Freistadt, Tel. 0 79 42 / 75 111,                                                                                      Datenschutz  l  Impressum  l  Anfahrt  l  CMS Login