we locally - Raumteilen im Mühlviertler Kernland



(c) imgraetzl.at


Die Raumteiler Zentrale in Freistadt lädt zum Räume teilen und zur Vernetzung ein

Vom 6. bis 10. September verwandelt sich in Freistadt in eine Anlaufstelle für geteilte Arbeitsräume und vielfältige Vernetzungschancen. Der Raumteiler fu¨hrt Raumsuchende mit Raumhabenden zusammen. Diejenigen, die beispielsweise ein Büro angemietet und Platz für einen zweiten Schreibtisch haben, können via Raumteiler passende RaumpartnerInnen finden. Die ganze Bandbreite von möglichen Nutzungen kann auf diese Weise geteilt werden – vom Büro über die Werkstatt oder Praxis bis hin zum Seminarraum, Atelier oder Geschäftslokal. Räume teilen heißt auch Kosten teilen, aber vor allem entstehen über die gemeinsame Raumnutzung neue Kooperationen und Gemeinschaften.

Der Raumteiler ist ein Service auf der der digitalen Plattform “WeLocally”, die im Herbst in der Region startet. Um das Prinzip des Raumteilers schon vor dem Start erlebbar zu machen, können sich Interessierte täglich von  10 Uhr - 19 Uhr in der Raumteiler Zentrale informieren, wie das Räume teilen funktioniert, welche rechtlichen Vorgaben zu beachten sind oder wie man einen Raumteiler Paket kalkuliert. Raumbedarf und Räume zum Teilen können gleich beim Team deponiert werden und mögliche Treffer werden sofort miteinander vernetzt. Abseits vom Räume teilen, beantwortet das Team Fragen rund um WeLocally und berät Interessierte, wie sie die vielfältigen kostenlosen Services zur Umsetzung ihrer Vorhaben einsetzen können.

Flankiert wird das Angebot von Workshops und Events für die lokalen Akteur*innen, Selbständigen, Unternehmen, Vereine und Initiativen aus der Region. Die Teilnahme an den Workshops und Events ist kostenlos, um eine Anmeldung wird gebeten unter: office@leader-kernland.at

DAS PROGRAMM

7. September, 17 bis 19 Uhr: CO-Creation Workshop für Vereine, Projekte und Initiativen 

Zum gegenseitigen Kennenlernen startet der Workshop mit einem Speed-Dating Format, bei dem auch mögliche Kooperationspotenziale zwischen den Teilnehmenden ausgelotet werden. Im Anschluss wird gemeinsam der Frage nachgegangen, wie WeLocally die Initiativen in den unterschiedlichen Bereichen unterstützen kann z.B. mit Sichtbarkeit oder beim Finden von neuen Mitgliedern. Außerdem werden Wünsche und Bedürfnisse der Vereine und Initiativen erhoben, damit diese in die Plattform Gestaltung einfließen können. Dieser Workshop richtet sich speziell an Vereine, Projekte und Initiativen aus der Region.

8. September, 17 bis 19 Uhr:  Coworking - Wer will?! Workshop für alle Coworking- und Creative Space Interessierten in der Region

Zu diesem Workshop sind alle eingeladen, die sich einen Coworking- oder Creative Space in der Region wünschen. In dem interaktiven Workshop wird gemeinsam erarbeitet, wie eine Alternative zum Home-Office oder zum Solo-Büro gestaltet sein müsste und was ein Space bieten muss, um attraktiv für Pendler*innen zu werden. Es wird erörtert, welche zusätzlichen Räumlichkeiten und Nutzungsmöglichkeiten, neben einer Büroinfrastruktur, gewünscht werden und welche Rolle die Gemeinschaft und Vernetzung spielt. Ziel des Workshops ist es, das Potential für einen Coworking Space bzw. Creative Space in der Region zu ermitteln und die Wünsche der Teilnehmer*innen für weitere Entwicklungsschritte festzuhalten.

9. September, 12 bis 14 Uhr: WeLocally Mixer - Vernetzung der lokalen Akteur*innen mit anschließendem Lunch

Der WeLocally Mixer ist gedacht für Gründer*innen, Solo-Selbstständige, Unternehmer*innen und Macher*innen, die Lust haben das eigene Netzwerk zu vergrößern und die andere kooperative Akteur*innen aus der Region in einem lockeren Rahmen kennenlernen möchten. Der WeLocally Mixer ermöglicht eine spielerisch Vernetzung, Austausch und das Anbahnen von Kooperationen. Die Teilnehmenden werden rotierend in Zweierteams verbunden und lernen sich anhand von Impulsfragen näher kennen. Danach werden bei einem gemeinsamen Mittagessen die gemachten Kontakte vertieft.

Kooperationspartner: Die Pop-up Raumteiler Zentrale in Freistadt ist eine Kooperation zwischen WeLocally und der Leader-Region Mühlviertler Kernland. Weitere Kooperationspartner sind: xyz

Der Plattform Prototyp von WeLocally wird in Partnerschaft mit der Leader-Region Mühlviertler Kernland entwickelt und startet in der Region voraussichtlich im Herbst 2021. WeLocally basiert auf imGrätzl.at, eine Plattform zur Stadtteilbelebung in Wien, die seit 2016 lokale Akteur*innen bei der Umsetzung ihrer Vorhaben unterstützt.


Kontakt:
Leader-Region Mühlviertler Kernland
Mag. Kornelia Wernitznig, MSc.
Waaggasse 6 / 4240 Freistadt / +43 7942 75111-20
conny.wernitznig@leader-kernland.at
www.leader-kernland.at

 

WeLocally.at
Gründerin Mirjam Mieschendahl
Breitenfeldergasse 12/2a / 1080 Wien / +43 699 15028277
mirjam@imgraetzl.at
www.imGrätzl.at

Die gemeinwohlorientierte Plattform WeLocally zur Stärkung der lokalen Akteur*innen startet in Kürze in der Leader-Region Mühlviertler Kernland. Bei WeLocally dreht sich alles um neue Formen der Zusammenarbeit, um das Teilen von Ressourcen (z.B. Räume) und darum ungenutzte Potenziale zu heben, die in der Gemeinschaft liegen. Die Kraft von WeLocally entfaltet sich im Wir.



We Locally Mühlviertler Kernland

 

Raum Teilen im Mühlviertler Kernland

We Locally Mühlviertler Kernland: Kräfte bündeln - neue Potenziale eröffnen!

Corona hat uns viel genommen, aber auch viel aufgezeigt. Nämlich, dass Homeoffice, Coworking und neue Formen der Zusammenarbeit bei der Gestaltung unserer Zukunft eine große Rolle spielen werden. Die Leader-Region Mühlviertler Kernland ist gerüstet und macht sich bereit für die neuen Herausforderungen. Ein wichtiger Meilenstein ist die Kooperation und die Bereitschaft, als Pilotregion mit den Verantwortlichen der Wiener Netzwerkplattform imgrätzl.at Bewusstseinsbildungsmaßnahmen fürs Raumteilen, für Coworking & Co zu setzen und diese Maßnahmen und Möglichkeiten in direkten Begegnungen und auf die Bedürfnisse der Mühlviertler*innen abgestimmt, auf einer Plattform abzubilden.

Mirjam Mieschendahl – die Gründerin des Wiener Netzwerkes imgrätzl.at – hat in Zusammenarbeit mit Leader-Managerin Conny Wernitznig und regionalen Macher*innen und Netzwerker*innen einen ersten Projektrahmen für „We locally Mühlviertler Kernland“ erstellt und lädt Interessierte ein, sich am 1. Juni zwischen 18 und 20 Uhr im Salzhof Freistadt davon selbst ein Bild zu machen. Dort wird sie die Projektidee fürs Raumteilen & Co vorstellen und nächste Schritte und Möglichkeiten des Projektes mit den Interessierten erarbeiten. „Wer Lust hat, das eigene Netzwerk zu vergrößern, mit anderen Menschen in Verbindung zu treten, die Kooperationen und neue Formen der Zusammenarbeit schätzen, ist herzlich eingeladen, an diesem Abend dabei zu sein“, lädt Leader-Managerin Conny Wernitznig dazu ein.

Am Beispiel der Idee des Raumteilers wird Mirjam Mieschendahl mit ihrer Kollegin Lena Schartmüller  diesen Ansatz an diesem Abend erlebbar machen. „Herzlich eingeladen sind alle Macher*innen, die sich für neue Formen der Zusammenarbeit interessieren oder die mit den Projektinitiatorinnen tiefer in das Thema "geteilte Arbeits-& Begegnungsräume" eintauchen möchten. In einem Speed-Dating Format entdecken die Teilnehmer*innen gemeinsam die Chancen und Möglichkeiten von geteilten Räumen und eröffnen unabhängig davon neue Kooperationschancen für alle Teilnehmer*innen“, freut sich Mirjam Mieschendahl.

Hier geht's zur Pressemeldung in der Bezirksrundschau Freistadt online, 20. Mai 2021




Folge uns
auf Facebook

Neues Wohnen
in Gemeinschaft

 


dahoam
im Mühlviertel

 



Barrierefrei durchs
Kernland

 



Kernlandbauern

 




Für eine Kultur
Menschlichkeit

     

 

Unternehmenskompetenz
im Mühlviertler Kernland

 

 

© Regionalverein Mühlviertler Kernland, 4240 Freistadt, Tel. 0 79 42 / 75 111,                                                                                      Datenschutz  l  Impressum  l  Anfahrt  l  CMS Login